Steuerersparnis mit der 3. Säule

Auswanderer finden hier die wichtigsten Informationen über die 3. Säule sowie die Antworten zu den meist gestellten Fragen.

1. Säule
Staatliche
Vorsorge
AHV
IV
Die 1. Säule ist die staatliche Vorsorge. Sie umfasst die AHV sowie die IV und bildet die minimale Existenzgrundlage.
1. Säule
3. Säule
Die 3. Säule ist deine private Altersvorsorge und wird in 3a und 3b unterteilt. Bei der Säule 3a ist besonders der Steuervorteil zu erwähnen.
Säule 3a
Die 2. Säule ist die berufliche Vorsorge. Dazu gehören die Pensionskasse sowie die Unfallversicherung.
2. Säule
3b
Private
Vorsorge
3
UVG
BVG
Berufliche
Vorsorge
2
IV
AHV
Staatliche
Vorsorge
1

3-Säulen-System in der Schweiz

Säule 3a
3a
Du hast Null Bock auf Null Zinsen auf deinem Sparkonto? Gerne helfen wir Auswanderern beim Steuern sparen.
Steuern sparen mit der Säule 3a
ab CHF 150.– pro Monat
Sparen am Kapitalmarkt

Verschiedene Investitionsmöglichkeiten

Bei Erwerbsunfähigkeit wird deine Prämie weitergezahlt
3a Kapitalversicherung
Sparen inkl. Rendite und Absicherung
Keine Rendite
3a Bankkonto
Risikoloses Sparen

Du profitierst von aktuellen
Zinsen

Keine Prämienbefreiung
ab CHF 50.– pro Monat
Sparen inkl. Rendite
3a Bankdepot
Sparen am Kapitalmarkt

Verschiedene Investitionsmöglichkeiten

Keine Prämienbefreiung
ab CHF 50.– pro Monat
ab CHF 150.– pro Monat
Sparen am Kapitalmarkt

Absicherung für deine Familie im Todesfall

Bei Erwerbsunfähigkeit wird
deine Prämie weitergezahlt
3a Lebensversicherung
Sicherheit für die Familie inkl. Rendite
Anlagestrategie
Du kannst wählen, ob du deine 3. Säule in ein Fonds oder in ein Fondsportfolio investieren möchtest.

Das Fondsportfolio ist die Vermögensverwaltung für jedermann. Sie besteht aus einem grossen Korb mit vielen Fonds. Der Vorteil dabei ist, dass du dich um nichts kümmern musst. Die global aufgestellten Finanzexperten suchen die besten Investments für dich aus.

Willst du mehr über unsere Anlagestrategie und Nachhaltiges Anlegen erfahren? Dann klicke auf den nachfolgenden Button:
Auswanderer haben mit uns verschiedene Möglichkeiten, ihre 3. Säule in Anlagefonds zu investieren.
Fragen und Antworten zur Säule 3a
Säule 3a
Säule 3a
Was ist die 3. Säule?
Deine private Altersvorsorge. Einzahlungen in die 3. Säule sind – anders als bei der 1. oder 2. Säule – freiwillig. Wer einzahlt, profitiert im Alter von mehr Sparkapital und kommt in den Genuss von unmittelbaren Steuervorteilen.
Wie funktioniert das Drei-Säulen-Prinzip in der Schweiz?
Die Schweizer Altersvorsorge ruht auf drei Säulen, die sich gegenseitig ergänzen. Die erste ist die staatliche, die zweite die berufliche und die dritte die private Vorsorge.
Was sind die Vorteile der Säule 3a?
Bei der Säule 3a handelt es sich um die sog. „Gebundene Vorsorge“. Das heisst, man spart für seine Altersvorsorge oder eine Immobilie. Es gibt einen maximalen Betrag, den man jährlich in die Säule 3a einzahlen darf. Dein eingezahltes Geld kann in renditeorientierte Anlagen investiert werden und schafft dir gleichzeitig Steuervorteile.
Was ist der Unterschied zwischen der Säule 3a und 3b?
Anders als die Säule 3a ist das Kapital in der Säule 3b nicht „gebunden“. Das heisst, es gibt bei der Säule 3b keinen Steuervorteil, daher kannst du den Einzahlungsbetrag beliebig wählen.
Wie hoch ist der Maximalbetrag für die Säule 3a?
Der Betrag beläuft sich auf CHF 6'883 pro Jahr.
Wie viel Steuern spare ich jährlich, wenn ich in die Säule 3a einzahle?
Das hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa deinem Jahresbruttogehalt sowie deinem Wohnort. Kontaktiere uns, um deinen Steuervorteil zu berechnen.
Soll ich meine 3. Säule bei einer Bank oder einer Versicherung abschliessen?
Beide Ansätze basieren auf den gleichen rechtlichen Vorgaben, haben aber Unterschiede. Während man bei der Bank keine Einzahlungspflicht hat, bietet eine Versicherung Sicherheit und Versicherungsschutz für dich und deine Familie.
Kann ich meinen 3a-Anbieter wechseln?
Ja. Viele Anbieter haben keine Kündigungsfrist, das 3a-Kapital muss aber in einem 3a-Produkt bleiben.
Ich habe ein kleines Budget. Kann ich trotzdem in die 3. Säule einzahlen?
Kein Problem, du kannst bereits mit kleinen Beiträgen anfangen, für deine Altersvorsorge zu sparen.
Ich bin selbstständig. Kann ich in die Säule 3a einzahlen?
Ja, kannst du. Und zwar 20% von deinem jährlichen Erwerbseinkommen, aber maximal CHF 34'416. Gerne zeigen wir die Vorteile für Selbstständige auf. Für eine Beratung klicke hier
Gibt es ein Mindestalter für die Säule 3a?
Sobald du steuerpflichtig bist (ab deinem 18. Lebensjahr), darfst du in die Säule 3a einzahlen. Ein AHV-pflichtiges Einkommen ist Voraussetzung.
Kann ich meine Hypothek mit der 3. Säule amortisieren?
Ja, kannst du. Im Rahmen eines persönlichen Gesprächs können wir dich gerne beraten, wie du deine Hypothek indirekt amortisieren kannst.
Habe ich eine Vorsorgelücke?
Anhand einer Vorsorgeanalyse können wir aufzeigen, ob und wie gross deine Vorsorgelücke ist. Mithilfe des IK-Auszugs (=Individuelles Konto) und Pensionskassenausweis lässt sich ermitteln, ob eine Vorsorgelücke vorliegt.
Was ist ein Umwandlungssatz?
Dabei handelt es sich um den Prozentsatz, mit dem das Altersguthaben bei der Pensionskasse multipliziert wird, woraus sich die jährliche Altersrente ableitet.
Kann ich auch dann in die 3. Säule einzahlen, wenn ich noch Quellensteuer zahle?
Ja, kannst du. Quellensteuerpflichtige Personen können ebenfalls profitieren.
Ist die Erwerbsunfähigkeitsrente wichtig?
Ja, die Erwerbsunfähigkeitsrente ist wichtig. Denn ein IV-Bezüger zu sein bedeutet in der Regel, lebenslang arbeitsunfähig zu sein. Nebst dem körperlichen Leiden ist das mit hohen Kosten verbunden. Auch wenn die Wenigsten mit einem solchen Schicksalsschlag rechnen: es kann jeden unerwartet treffen. Überlasse daher nichts dem Zufall und schliesse zu deiner eigenen Sicherheit eine Erwerbsunfähigkeitsrente ab.
Wie sichere ich meine Familie ab?
Eine Möglichkeit stellt z. B. die Todesfallversicherung für Familienangehörige dar. Wir beraten dich gerne dazu.
Ab wann kann ich Gelder aus der Säule 3a beziehen?
Frühestens 5 Jahre vor deiner ordentlichen Pensionierung. Ausnahmen: Wegzug aus der Schweiz, Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit oder beim Kauf eines selbstbewohnten Wohneigentums.
Was passiert mit meiner 3. Säule, wenn ich ins Ausland umziehe?
Kein Problem. Du kannst deine Säule 3a auflösen und dein angespartes Geld mitnehmen.
Ich bin 50 Jahre alt. Lohnt sich die 3. Säule für mich?
Ja, lohnt sich. Du profitierst von gleichen Steuervorteilen.
Hast du Fragen?
Wir sind immer für dich da. Du erreichst uns via E-Mail oder WhatsApp. Oder komm einfach auf einen Kaffee vorbei.
E-Mail
hallo@deine3a.ch
Kaffee
Zürich