Berechnung Quellensteuer Schweiz

Man kann Steuern sparen, wenn man einen steuergünstigen Wohnkanton aussucht. Denn für den Steuersatz ist in der Regel nicht der Arbeits-, sondern der Wohnort ausschlaggebend. Dies gilt sowohl für die normalen Steuern wie auch für die Quellensteuer.

Hinweis: Der Anteil wohlhabender Menschen ist in steuergünstigen Kantonen hoch und dementsprechend bewegen sich Mieten und Immobilienpreise in teils astronomischen Gefilden. Stelle daher sicher, dass du alle Aspekte einbeziehst, wenn du dich für deinen Wohnkanton entscheidest.


Die Quellensteuer

Ausländische Arbeitskräfte, die nicht über eine C-Niederlassungsbewilligung verfügen, sind in der Schweiz quellensteuerpflichtig. Das heisst, deine Quellensteuer wird direkt von deinem Lohn abzogen. Inhaber:innen einer C-Bewilligung hingegen müssen eine eigene Steuererklärung ausfüllen und darin ihre Einkünfte deklarieren.

Weitere Informationen und Tipps findest du u.a. auf der Webseite der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV).


Ab wann gilt für mich keine Quellensteuer mehr?

  • sobald du die unbefristete C-Niederlassungsbewilligung erhältst
  • mehr als CHF 120’000 Franken Bruttoeinkommen verdienst
  • du einen Ehepartner mit Schweizer Pass oder C-Ausweis hast
  • du in der Schweiz Immobilien besitzt


Steuererklärung für Deutsche in der Schweiz

Für viele Menschen ist die jährliche Steuererklärung mühsam und zeitaufwändig. Bei Auswanderern, die sich in einem neuen Land wie die Schweiz aufhalten, kann die Steuererklärung zu zusätzlichen Unklarheiten führen. Für die meisten Menschen ist das Steuerthema komplex und bedarf an Geduld und Vertrauen in einen Finanzberater oder Steuerberater.

Doch wie füllt man die Steuererklärung in der Schweiz aus? Und worauf muss man als Deutscher beachten, wenn man seine erste Steuererklärung in der Schweiz ausfüllt?

Keine Sorge - wir sind für dich da und helfen dir gerne weiter.

Allgemein lässt sich festhalten, dass Deutsche in der Schweiz vergleichsweise weniger Steuern bezahlen und somit einen grösseren Anteil vom Gehalt behalten dürfen als in Deutschland.


Wir unterstützen dich!

Gerade in deinem ersten Jahr in der Schweiz kann die Steuererklärung für viele Fragezeichen sorgen. Oft ist es unklar, welche Regelungen für dich als Deutscher in der Schweiz gelten und in welchen Fällen allenfalls die Deutsche Steuerrechte auf dich zutreffen.

Wir empfehlen wir daher, Kontakt mit uns aufzunehmen und von unserem Netzwerk mit Steuerberatern und Experten zu profitieren. Wir helfen dir gerne weiter!

Die Schweizer Kantone unterscheiden sich erheblich bei der Erhebung der Steuern. In einigen Kantonen ist die Steuerlast merklich geringer, als in vielen weiteren. Auch hier geben wir wertvolle Tipps, die dir viel Geld sparen können.

Hast du Fragen?
Wir sind immer für dich da. Du erreichst uns via E-Mail oder WhatsApp. Oder komm gleich auf einen Kaffee vorbei.
E-Mail
hallo@deine3a.ch
Kaffee
Zürich